Schlagwort: Kürbiskernmus

Salsa verde

geschrieben am

Salsa verde

Leindotteröl
1 kleine Zwiebeln
1 Zehe Knobli
Salz
Kurkuma
200-300 g Schnittmangold oder Spinat
2 dl Weisswein
80 g Gorgonzola
1 dl Rahm
2 EL Kürbiskernmus
Wasser
wenig Zitronensaft

Zwiebel und Knobli schälen und in feine Streifen schneiden.
Leindotteröl in einer Pfanne erwärmen, Zwiebeln und Knobli darin andünsten, Salz, Kurkuma und Pfeffer beifügen und leicht andünsten.
Schnittmangold oder Blattspinat waschen, in feine Streifen schneiden, beifügen und auch leicht andünsten.
Mit Weisswein ablöschen und bissfest dämpfen.
Gorgonzola beifügen und schmelzen lassen.
Rahm, Kürbiskernmus und je nach Konsistenz Wasser beifügen.
Je nach Belieben mit einigen Tropfen Zitronensaft abrunden.
Mit Kartoffelngnochi oder Pasta servieren.

By: Karin Dubi

Patate verde

geschrieben am

Patate verde

800g Kartoffeln
Salz
2-3 dl Milch
wenig Muskatnuss gemahlen
wenig Bockshornklee
4 EL Kürbiskernmus
Wenig Zitronensaft

Kartoffeln waschen, schälen, in grosse Stücke schneiden und mit kaltem Wasser und Salz weich kochen.
Kartoffeln abschütten und restliches Wasser verdampfen lassen und warme Milch, Muskatnuss, Bockshornklee beifügen.
Mit einer Kelle oder einem Stampfer die Kartoffeln zu einem Brei stampfen.
Kürbiskernmus am Schluss unter die Kartoffeln ziehen und mit einigen Tropfen Zitronensaft und bei Bedarf noch etwas Salz abschmecken.

By: Karin Dubi

Gemüse-Mezze

geschrieben am

058

Peperoni
Aubergine
200g Feta oder Frischkäse
Bockshornklee, gemahlen
1 Stängel Thymian, fein gehackt
1-2 EL Leindotteröl
2 EL Kürbiskernmus
Pfeffer, gemahlen
2 EL Wasser
Salz, nach Belieben
1 EL Weisswein

Peperoni halbieren, entkernen und waschen.
Aubergine waschen, in Scheiben schneiden, salzen und ziehen lassen. Nach etwa einer halben Stunde Wasser mit Küchenpapier trocknen und Auberginenscheiben mit Öl bepinseln.
Gemüse auf dem Grill oder im Backofen garen, auskühlen lassen.
Feta würfeln und mit Öl, Gewürzen, Wasser und Zitronensaft mischen, pürieren.
Fetamasse auf Auberginenscheiben und Peperonihälften geben und einrollen.

Als Apero oder Vorspeise, oder mit Brot, Taboulé oder Getreide für eine erfrischende Mahlzeit reichen.

By: Karin Dubi

Kürbishirse

geschrieben am

140

200 g Hirse
Oliven- oder Sesamöl
ca. 6 dl Wasser
500g Kürbis
1-2 TL Ingwer frisch, gerieben
Meersalz
1 Prise Kurkuma
1 TL Dattelsirup
1 EL Zitronensaft
1 dl Saurer Halbrahm
4 EL Kürbiskernmus 

Die Hirse waschen und in einem Sieb abtropfen lassen.
In einer grossen Pfanne Öl erwärmen und Hirse darin andünsten bis sie fein schmeckt.
Wasser, Kürbis, Ingwer, Salz, Kurkuma und Honig beifügen und aufkochen.
30 Minuten auf kleinem Feuer schmoren lassen.
Zitronensaft, saurer Halbrahm und Kürbiskernmus unter die Hirse mischen und servieren.

Eine Beilage zu allem.

By: Karin Dubi

Zucchinijulienne mit Gerstengraskürbiskernpesto

geschrieben am

zucchinijulienne

1 Handvoll gerösteter Paranüsse
2 EL Kürbiskernmus
1 Büschel Basilikum kleingehakt
4 Knoblauchzehen kleingehackt
Meersalz nach eigenem Gusto
2 TL Gerstengras,
Ein paar Spritzer Zitrone

zusammen im Mörser zu einer homogenen Masse vermengen. In Gläser abfuüllen und mit Öl (z.B. Erdmandelöl) bedecken.

4 Zucchini, in dünne spaghetthiähnliche Streifen schneiden. 1/2 Zwiebel mit etwas Sesamöl in einer Pfanne andünsten, 1dl Gemüsebouillon und die geschnittenen Zucchinistreifen zugeben und kurz kochen. Die Streifen sollen noch Biss haben. Auf 2 Tellern anrichten, Pestoklackse darüber geben, ein paar frische Basilikumblätter und frischen Mozarella dazwischenzupfen. Servieren.

Aus dem Rezeptbuch NEUES ESSEN No.2, Verlag: NaturKraftWerke Edition, Erscheinungsdatum: Frühjahr 2013, Autorin: Fabienne Boldt

Kürbiskernpesto mit Gerstengras

geschrieben am

kuerbiskernpesto

3 grosse frische, junge Büschel Bärlauch
1 EL Gerstengras
1 Beutel Zedernüsse geröstet
2 TL Meehrsalz
zusammen im Cutter klein hacken
1/2 Glas Kürbiskernmus
Zur Bärlauchmasse geben

Mit Erdmandelöl zu einer breiigen Konsistenz verrühren, – in Gläser abfüllen und mit Erdmandelöl aufgiessen bis alles grün schön bedeckt ist. Im Kühlschrank hält sich ein Pesto ca. 2 Wochen, es kann aber auch auf Vorrat eingefrohren werden. In ein klassisches Pesto gehört frisch geriebener Käse,- wer Lust hat gibt diesen noch dazu.

Aus dem Rezeptbuch NEUES ESSEN No.2, Verlag: NaturKraftWerke Edition, Erscheinungsdatum: Frühjahr 2013, Autorin: Fabienne Boldt

Kürbiskerncrème

geschrieben am

kuerbiskerncreme

650 ml Sojamich oder Reisdrink
4 EL Reismehl (fein gemahlen)
4 EL Kürbiskernmus
1 Messerspitze Bourbonvanille
1 Prise Salz
3 EL Dattelsirup
60g Kürbiskerne gemahlen
50g Mandeln geschält und gemahlen
Dekoration: 20g Kürbiskerne grob gehackt und geröstet

500ml Sojamilch aufkochen. Mit der restlichen Milch das Reismehl anrühren und in die kochende Flüssigkeit geben, binden lassen. Dattelsirup, Kürbiskernmus, Vanille, Salz und Nüsse beigeben. Auskühlen lassen. Mit den gerösteten Kürbiskernen dekorieren.