Kürbis-Burger mit Chili-Dressing

speisewickenburger

speisewickenburger

Für 2 Personen

400 g Kürbis Sweet-Pumpkin oder Hokaido
3 TL Leinsamenmehl
2 EL Speisewickemehl (kanadische Linse gemahlen)
½ TL naturbelassenes Salz
1 TL Brennnesselsamen
Kokosnussöl zum Anbraten
Salz und Pfeffer zum Abschmecken
Gomasia zum Bestreuen

Sweet-Pumpkin waschen, teilen und die Kerne herausnehmen. Stielansatz entfernen und den Kürbis in Spalten schneiden. Ein Topf mit Wasser zum Kochen bringen, dann den Kürbis in einem Dampfsieb mit geschlossenem Deckel 15 Minuten garen.

Den Kürbis etwas auskühlen lassen und mit einem Messer die Schale entfernen. (Hokaido-Kürbis kann mit Schale verzehrt werden). Den noch warmen Kürbis mit einer Gabel zerdrücken. Alle weiteren Zutaten kurz untermischen. Nicht zu sehr kneten, damit der Teig schön luftig bleibt.

Kokosnussöl in einer Pfanne erhitzen. Aus dem Teig kleine Burger formen und in der Pfanne auf beiden Seiten auf mittlerer Hitze langsam knusprig braten.

Die Burger aus der Pfanne nehmen und mit Gomasio bestreuen. Mit dem Chili-Dressing beträufeln.

Chili-Dressing:
1 TL Chili-Paste
2 EL Kräuteressig
2 EL Haselnussöl
1 TL Zitronensaft

Alle Zutaten gründlich mischen

Tipp:
Dazu passen schwarzes Mohnsamenmusoder Kürbiskernmus

By: Elfe Grunwald