Insalata Algaritmo

cz_algenrueblisalat_20170515

Für 2 Personen

Eine Handvoll Hijiki Algen
2 ganze, gewaschene, aber ungeschälte Rüebli
1 EL Haselnussöl
1 Knoblauchzehe
1 Chilli getrocknet
1 EL Baumnussöl (dt. Walnussöl)
1 TL Apfelessig
wenig Birkenzucker
1 TL Brennesselsamen

 

1  Die Algen in reichlich Wasser für ein paar Stunden einlegen.

2   Die Karotten (Rüebli) mit der Gemüsebürste reinigen, anschliessend mit dem Sparschäler in feine Streifen „durchschälen“. Den Knoblauch in Scheibchen schneiden, die getrocknete Chilli-Schote mit der Schere in Stückchen zerschneiden. Die Algen aus dem Wasser nehmen.

3   In der Bratpfanne den Knoblauch kurz in Haselnussöl bei mittlerer Hitz andünsten. Dann die Hitze kurz erhöhen und die Algen dazugeben, durchmischen. Nach 2-3 Minuten die Algen-Knoblauch-Mischung in eine Schüssel geben und die Rüebli-Sparschalen dazugeben. Baumnussöl , Essig und Birkenzucker dazugeben wie auch Chillie je nach Schärfe-Wunsch. Alles von Hand schön sorgfältig durchmischen.

4   Ganz am Schluss die Brennesslsamen darüber geben

Tipp: Als Beigabe empfehlen sich z.B. Apfelschnitze (roh oder leicht angebraten), Blaubeeren oder entsteinte Kirschen. An Stelle von Rüebli kann man auch frische Salatgurken nehmen. Die Salatgurkenkerne können in das einfache Dressing von Walnussöl und Apfelessig integriert werden. No waste!