Schlorzifladen – Interpretation

SCHLORZIFLADEN-INTERPRETATION

Gericht: Nachspeise
Keyword: Dattelsirup, Sonnenblumenkernmus
Autor: Karin Dubi

Zutaten

Kuchenteig (28 cm ø)

  • 1 Blätter- oder Kuchenteig oder selbst gemachter Mürbeteig
  • Rosinen, nach Belieben
  • Birnenmus
  • 300 g Dörrbirnen
  • Wasser
  • Weiss- oder Rotwein nach Belieben
  • 40 g Sonnenblumenkernmus
  • 25 g Dattelsirup
  • ¼ TL Zimt
  • 1 Msp. Muskat
  • ½ TL Zitronensaft
  • ¼ Zitrone, Schale fein gerieben

Guss

  • 2 Eier
  • 40 g Zucker
  • 1 Prise Meersalz
  • 40 g Sonnenblumenkernmus
  • ½ Zitrone, Schale fein gerieben
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Msp. Nelkenpulver
  • 3 dl Rahm

Anleitungen

  • Dörrbirnen über Nacht in Wasser und nach Belieben einem zügigen Schuss Wein einweichen.
  •  Im Einweichwasser 30 – 45 Minuten weich kochen und durchs Passevite drehen.
  • Birnenmus mit den restlichen Zutaten gut mischen.
  • Wähenblech mit Backpapier belegen und und mit dem Teig auslegen.
  •  Mit einer Gabel gut einstechen und nach Belieben mit Rosinen bestreuen.
  • Birnenmus auf dem Teig gleichmäßig ausstreichen.
  • Eier, Zucker, Salz und Sonnenblumenkernmus mit einem Rührgerät so lange Rühren, bis eine sämige Masse entsteht. 
  • Restliche Zutaten beifügen und über das Birnenmus gießen.
  • 30 – 40 Minuten auf der untersten Rille bei 200° Celsius goldbraun backen.
Rezept teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung