Kleine Erdmandel-Kuchen mit Papaya

KLEINE ERDMANDEL-KUCHEN MIT PAPAYA

Gericht: Nachspeise
Keyword: Bourbon Vanille Mühle, Erdmandelmehl, Kokosnussöl
Portionen: 5 Mini-Kuchen
Autor: Elfe Grunwald

Equipment

  • 1 Mini-Kuchenblech oder ein Muffinblech

Zutaten

  • 100 g Teffmehl
  • 50 g Erdmandelmehl
  • 2 EL Mandelmehl entölt
  • 80 g Kokosblütenzucker
  • 70 g Kokosnussöl
  • 2 EL Chiagel
  • ½ TL Zimt
  • ¼ TL Bourbon Vanille Mühle
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Weinsteinpackpulver
  • 100 ml Mandelmilch
  • 1 Papaya ca. 250 g
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • Kokosnussöl für die Form

Anleitungen

  • Backofen Umluft auf 180 Grad vorwärmen (Unter/Oberhitze auf 200 Grad).
  • Papaya schälen, Kerne entfernen und in kleine Würfel schneiden. Mit Kokosblütenzucker mischen und 20 Minuten durchziehen lassen.
  • Kokosöl in einem Topf erwärmen, damit es flüssig wird.
  • Alle weiteren Zutaten in eine Schüssel geben und das Kokosöl langsam mit einem Kochlöffel einrühren.
  • Papaya vorsichtig unterheben.
  • Die Kuchenform mit etwas flüssigem Kokosöl auspinseln. Den Teig in die Förmchen füllen und im Backofen ca. 20 Minuten goldbraun backen.
  • Form aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen. Erst dann die Kuchen herausnehmen.
  • Dazu passen frische Früchte, wie Heidelbeeren, Mango oder Ananas!

Herstellung Chiagel:

  • Chiakörner mit der 4-fachen Menge Wasser einweichen. Gut umrühren und 30 Minuten ausquellen lassen.
  • Das Gel hält sich im verschlossen Glasbehälter 8-10 Tage im Kühlschrank.

Notizen

Tipp:
Kokosöl wird bei ca. 26 Grad Raumtemperatur flüssig. Bei Temperaturen darunter bleibt es fest. Es muss nicht in den Kühlschrank, sondern kann bei Raumtemperatur gelagert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung