Kategorie: Vegan

Himbeergelee mit Basilikumsamen

geschrieben am

IMG_0893

Für 2 Personen

5 dl Süssmost oder Traubensaft
1 EL Zitronensaft
4 TL Basilikumsamen
2 TL Dattelsirup oder anderes Süssungsmittel
2 gestrichene TL Agar Agar

In einer Pfanne alle Zutaten zusammen gut verrühren und zum Kochen bringen
2 Handvoll frische Himbeeren oder andere Beeren dazu geben und ca, 5 Minuten sprudelnd kochen lassen.
In ausgespülte Formen füllen und mindestens 8 Stunden kühl stellen.
Stürzen und nach Belieben ausdekorieren.

by Ursula Fasciati

Tofu in Wiesenknöterich an scharfer Nattosauce

geschrieben am

IMG_9979


für 2 Personen

250g Tofu natur oder geräucht in 8 Stäbchen geschnitten
8 grosse Blätter von Wiesenknöterich, Beinwell, Mangold oder Wirz
2 gehäufte TL Natto-Pulver
1 TL Soyasauce
1 TL Tomatenpuree
ca. 8 Spritzer Tabasco
1 TL Kuzu-Pulver
ca. 1 l Brühe

Die Knöterichblätter in kochendem Wasser 2 Minuten blanchieren, abtropfen und auskühlen lassen. Die Tofu-Stäbchen würzen, in die Blätter einwickeln und in einen geölten Bräter geben. Mit Brühe knapp bedecken, nach Belieben kann noch Gemüse, Zwiebeln, Knoblauch, Karotten, Sellerie oder Peperoni dazu gegeben werden. Im Ofen bei 180 Grad ca. 45 Minuten schmoren. Zwischendurch Die Flüssigkeitsmenge kontrollieren und die Tofu-Päckchen evtl. wenden.

Das Nattopulver, Soyasauce, Tabasco  und das Tomatenpuree mit wenig Brühe aus dem Bräter in einer Saucenpfanne auflösen. Nach und nach mehr Flüssigkeit dazugeben und unter Rühren zum Kochen bringen, abschmecken. Das Kuzu in wenig Flüssigkeit auflösen und dazugeben. Kurz aufkochen und zu den Tofupäckchen servieren.

by Ursula Fasciati

Kartoffelstampf mit Koch-Matcha

geschrieben am

IMG_0884 IMG_0914

Für 2 Personen

6 bis 7 mittlere Kartoffeln, am besten Agria
1 TL Koch-Matcha
2-3 EL schwarzes Sesamöl
Salz

Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Knapp bedeckt im Salzwasser kochen bis sie gut durch sind. Das Wasser abgiessen, etwas davon aufbewahren. Das Koch Matcha und 1 EL vom schwarzen Sesamöl zu den Kartoffeln geben und mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken. Evtl. etwas vom Kochwasser dazu giessen und mit einer Kelle gut verrühren. Abschmecken und zu einem Berg anrichten. Mit einem Esslöffel voll Sesamöl, in der Mitte einen See eindrücken.
Schmeckt herrlich zu frittierten Nori-Algen oder Bohneneintopf.

by Ursula Fasciati

Schokolade mit Wasabi, Gojibeeren und Nüssen

geschrieben am

Rohkostschokolade mit Wasabi

60 g Kokosnussöl
2 EL Kakaobutter
50 g Dattelsirup
120 g Kakao in Rohkostqulität
½ TL Wasabi-Pulver
½ TL Bourbon-Vanille
1 Prise Salz

Alle Zutaten im Wasserbad schmelzen. Darauf achten, dass Die Temperatur nicht heiss wird und unter 42 Grad bleibt.

Schokolade etwas abkühlen lassen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Schokolade darauf streichen.

1-2 EL Goji-Beeren
1-2 EL Zedernnüsse
1-2 EL Kürbiskerne

Goji-Beeren, Zedernnüsse und Kürbiskerne darauf verteilen. Die Schokolade an einem kühlen Ort oder im Kühlschrank fest werden lassen.

Sobald die Schokolade fest geworden ist, in Stücke brechen und geniessen!

By Elfe Grunwald

Coconut-Wasabi-Buddah-Bowle

geschrieben am

Coconut-Wasabi-Bowl

Für 2 Personen

Zutaten:
1 EL Kokosnussöl
200 g Tofu Natur fermentiert
1 TL Miso-Instant
1 EL Tamari
2 Scheiben Zitrone

300 ml Wasser
300 ml Kokosnussmilch
200 g schwarze Reis Nudeln
1 Kaffirlimettenblatt
½ – 1 TL Wasabi Pulver, je nach Geschmack
1 TL rote Curry Paste
1 TL Ingwer geraspelt
1 TL klein gehackter Knoblauch
1 rote Zwiebel, gepellt und geachtelt

½ TL Salz
¼ TL Cayenne Pulver

2 Tomaten
1 Stengel Staudensellerie
2 Zucchini-Blüten
2 EL Cashewnüsse (2 Std. in Wasser eingeweicht)
2 Stengel frischen Dill (oder andere Kräuter)

Zubereitung:

Kokosnussöl in einer Pfanne erwärmen. Tofu in kleine Würfel schneiden und zusammen mit Miso, Tamari und den Zitronenscheiben darin ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten.

Wasser und Kokosnussmilch zum Kochen bringen.  Reisnudeln, Kaffirlimettenblatt, Wasabi-Pulver, Curry Paste, Ingwer und Knoblauch darin ca. 5 Minuten köcheln lassen, bis die Reisnudeln gar sind. Mit Salz und Cayenne Pulver abschmecken.

Gemüse waschen. Bei den Tomaten den Strunk entfernen und zusammen mit dem Staudensellerie klein Würfeln. Zucchini-Blüten in breite Streifen schneiden.

Die Coconut-Reisnudel Mischung in zwei Schälchen verteilen. Mit dem Tofu, Gemüse, Kräutern und Cashewkernen dekorieren.

By Elfe Grunwald

Gemüse-Früchte-Spiess mit Wasabi-Topping

geschrieben am

Gemüse-Tofu-Spiess mit Wasabi-Topping

Für 2 Personen

1 Süsskartoffel
1 grosses Stück Gurke
1 roter Paprika
2 Bananen
1 Bio-Zitrone
2 EL Olivenöl
200 g Tofu Natur
2 EL Tamarisauce

Süsskartoffel schälen.  Gurke, Paprika und Zitrone waschen, Banane schälen. Gemüse und Früchte in mundgerechte Stücke schneiden. Tofu würfeln und ein paar Minuten in der Tamarisauce marinieren. Gemüse, Früchte und Tofu abwechselnd auf einen Spiess stecken.

Ofen auch 200 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Gemüse-Früchte-Spiesse darauf legen und mit dem Olivenöl einpinseln. Im Backofen ca. 20-25 Minuten braten.

100 ml Birkensaft
1 EL Lupinenmehl
¼ – ½ TL Wasabi-Pulver

Naturbelassenes Salz
Crema di Aceto (Dickflüssiger Balsamico)
Sprossen
2 Feigen

Birkensaft, Lupinen und Wasabi-Pulver mit einem Schneebesen aufschlagen. Mit Salz abschmecken.

Die Gemüse-Früchte-Spiesse aus dem Ofen nehmen auf 2 Teller legen und mit dem Wasabi-Topping beträufeln. Mit Crema di Aceto, Sprossen und den Feigen dekorieren.

By Elfe Grunwald

Dinkel-Stachelbeer-Muffins

geschrieben am

Dinkel-Stachelbeer-Muffin

8-10 Muffin-Förmchen

200 g Dinkelmehl fein gemahlen
80 g Buchweizenmehl
1 EL Leinsamenmehl
1 TL Gelbwurz Pulver
¼ TL schwarzer Pfeffer gemahlen
3 EL Basilikumsamen gemahlen (z.B. mit einer Kaffeemühle)
1 Prise Salz
1 Päckchen Weinsteinbackpulver

Alle Zutaten mischen.

100 ml Haselnussöl
200 ml Soja Drink Vanille
150 ml Kokosblüten Sirup
250 g Stachelbeeren

Ofen auf 170 Grad vorheizen. Die Mehlmischung mit Haselnussöl, Soja-Drink und Kokosblüten-Sirup gut vermengen. Dabei vorsichtig mit kreisförmigen Bewegungen von unten nach oben arbeiten. Es sollte ein luftiger Teig entstehen. Den Teig in den Muffin-Förmchen verteilen. Die Stachelbeeren in den Teig drücken.

Muffins ca. 25 Minuten in Ofen goldbraun backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

By Elfe Grunwald

Hafer-Blinis mit Brombinen

geschrieben am

Hafer-Blinis

Für 2 Personen

100 g Schwarzer Hafer
250 ml kaltes Wasser
1 EL Leinsamenmehl
2 EL Lupinenmehl
1 TL Kala Namak (schwarzes Steinsalz)
1 TL Gelbwurzpulver (Kurkuma)

1 TL Brennnesselsamen
2 EL Brombinen (getrocknete Brombeeren)
6 EL Haselnussöl zum ausbacken

Schwarzer Hafer 12 Stunden in 250 ml kaltem Wasser einweichen. Danach den Hafer mit dem Einweichwasser und den anderen Zutaten im Mixer 1 Minute pürieren.

Brennnesselsamen und Brombinen dazugeben, gut verrühren. In einer Pfanne das Haselnussöl erhitzen und portionsweise 8 Blinis von beiden Seiten goldbraun braten.

Topping:
250 g Sojajoghurt
2 EL Hanföl
1 TL Gelbwurzpulver
½ TL naturbelassenes Salz
1 Bund Schnittlauch

Topinambursaft
Frische Blattsalate

Schnittlauch waschen und trocknen. Sojajoghurt mit dem Hanföl gut mischen, Gelbwurzpulver, Salz und Schnittlauch einrühren. Auf zwei Tellern die Blattsalate mit den Hafer-Blinis und dem Sojajoghurt anrichten. Mit dem Topinambursaft  beträufeln.

Elfe Grunwald

Zauberhaft Grüner Aprikosen Smoothie

geschrieben am

Zauberhaft Smoothie

2 Handvoll grüne Blattsalate
2 Stengel Dill
1 Banane
1 Stück Bio-Ingwer mit Schale
1 Tasse gefrorene Aprikosen
2 EL Cashewkerne
1 EL Sonnenstaub
1 TL Macapulver
1 EL Sonnenblumenkernmus
300 ml Wasser

Blattsalate und Dill waschen, Banane Schälen. Alle Zutaten im Mixer cremig pürieren.

Elfe Grunwald

Kokos-Himbeer-Eis mit Cacao Nibs

geschrieben am

Kokos-Himbeer-Eis mit Cacao Nibs

Sie benötigen einen Yoghurt-Zubereiter,
Pop-Sticks und kleine Glasbehälter

Zutaten:
1 Liter  Kokosmilch
1 TL Agar-Agar
1 Päckchen Yoghurt Kultur

Kokosmilch erhitzen (nicht kochen) mit Agar, Agar gut verrühren. Etwas abkühlen lassen und die Yoghurt Kultur einrühren.
Yoghurt-Zubereiter nach Anweisung füllen.
8 Stunden bei Zimmertemperatur den Yoghurt reifen lassen. Danach 2 Tage in den Kühlschrank stellen.

Zutaten Kokos-Himbeer-Yoghurt:
500 ml Kokos-Yoghurt (restlichen Kokos-Yoghurt im Kühlschrank aufbewahren)
250 g Himbeeren
½ TL Bourbon Vanille Caviar
3 EL Dattelsirup
1 EL Sonnenstaub (Sonnenblumenprotein)

Für die Förmchen:
2 EL Cacao Nibs
100 g Himbeeren

Zubereitung Kokos-Himbeer-Yoghurt:
Kokos-Yoghurt, Himbeeren, Bourbon Vanille, Dattelsirup und Sonnenstaub im Mixer pürieren. In die kleinen Glasbehälter zuerst die Himbeeren, dann die Cacao-Nibs und den Kokos-Himbeer-Yoghurt auffüllen. Die Pop-Sticks in die Gläschen stecken und im Gefrierschrank 45 Minuten gefrieren lassen. Die Gläschen herausnehmen, das „Eis-am-Stil“ vorsichtig aus den Glasförmchen entfernen und sofort servieren.

By: Elfe Grunwald