Kleine Erdmandel-Kuchen mit Papaya

Papaya-Erdmandel-Kuchen

Papaya-Erdmandel-Kuchen#

Für 5 Mini-Kuchen

Sie brauchen:
1 Mini-Kuchenblech
oder ein Muffinblech

100 g Teffmehl
50 g Erdmandelpulver
2 EL Mandelmehl entölt
80 g Kokosblütenzucker
70 g Kokonussöl
2 EL Chiagel
½ TL Zimt
¼ TL Bourbon-Vanille gemahlen
1 Pr. Salz
1 TL Weinsteinpackpulver
100 ml Mandelmilch
1 Papaya ca. 250 g
1 EL Kokosblütenzucker
Kokosnussöl für die Form

Backofen Umluft auf 180 Grad vorwärmen (Unter/Oberhitze auf 200 Grad).

Papaya schälen, Kerne entfernen und in kleine Würfel schneiden. Mit Kokosblütenzucker mischen und 20 Minuten durchziehen lassen.

Kokosöl in einem Topf erwärmen, damit es flüssig wird.

Alle weiteren Zutaten in eine Schüssel geben und das Kokosöl langsam mit einem Kochlöffel einrühren. Papaya vorsichtig unterheben.

Die Kuchenform mit etwas flüssigem Kokosöl auspinseln. Den Teig in die Förmchen füllen und im Backofen ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Form aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen. Erst dann die Kuchen herausnehmen.

Dazu passen frische Früchte, wie Heidelbeeren, Mango oder Ananas!

Herstellung Chiagel:
Chiakörner mit der 4-fachen Menge Wasser einweichen. Gut umrühren und 30 Minuten ausquellen lassen. Das Gel hält sich im verschlossen Glasbehälter 8-10 Tage im Kühlschrank.

Tipp:
Kokosöl wird bei ca. 26 Grad Raumtemperatur flüssig. Bei Temperaturen darunter bleibt es fest. Es muss nicht in den Kühlschrank, sondern kann bei Raumtemperatur gelagert werden.

By: Elfe Grunwald